Politik für Deutschland

Warum haben wir eigentlich täglich das Gefühl, dass uns so viele Berufspolitiker "für dumm verkaufen"? Ganz einfach, weil sie es tun! Und warum tun sie es? Weil wir es zulassen!

Wir, die Menschen in Deutschland, egal ob Hartz4-Empfänger oder Besserverdiener, ob noch in der Berufsausbildung oder schon Rentner, werden geschröpft und geschröpft. Steuern auf alles, ist die Devise. Und wenn noch mehr Steuern nicht mehr durchsetzbar sind, dann senkt man die Zinsen, bis das mühsam Ersparte auch noch "abgegriffen" werden kann. Oder man nutzt die neuen "Schreckgespenster" wie Klimawandel, CO2-Ausstoss und Feinstaub, um uns wieder das Geld aus der Tasche zu ziehen. Auf der anderen Seite lassen verantwortliche Politiker und Finanbehörden zu, dass eine selbsternannte "Elite" uns mit sogenannten "Cum-Ex-Aktiengeschäften" über 30 Milliarden Euro Steuergelder rauben, ja uns, den treuglaubenden Steuerzahlern. Die Beispiele sind endlos und es macht mich wütend, dass auch meine Familie, meine Nachbarn, meine Freunde und fast die gesamte Bevölkerung unseres Landes, jeden Tag aufs Neue, und auf gigantische Weise "verarscht" werden.

Aber warum erst 2016 der Einstieg in die Politik? Es war ein Prozess über ca. 5 Jahre und fing an mit der Arbeit bei der Bürgerinitiative Windpark Lange Heide in Heilshorn. Trotz bester Argumente unsererseits wurde sowohl im Stadtrat als auch in der übergeordneten Behörde -Landkreis Osterholz- alles "zur Kenntnis genommen" und anschließend "nicht zugestimmt". Meine Mutter sagte damals, du hast keine Chance gegen die! Okay, "die" haben es eindrucksvoll bewiesen, mittlerweile stehen acht 180-Meter-Windkraftgiganten vor unserer Ortschaft und erzeugen oft, besonders gegen Abend und in der Nacht, einen Lärm, der anders ist als am Bremer Flughafen, denn dieser Lärm ist nicht gleich wieder weg, er dauert oft schlafraubend lang.

Meine Mutter sagte kurz vor ihrem Tod, gegen "die" hast du keine Chance ...

Na, dann werde ich sie mal nutzen!

Die "Wahrheit" vom Klimawandel

Wir lassen uns tatsächlich Tag für Tag vorgaukeln, wir (du und ich) und alle Deutschen wären verantwortlich für einen Klimawandel auf unserem Planeten, was für eine Anmaßung der Menschen zu glauben, wir hier könnten das Klima beeinflussen. Dabei verschmutzen die "Global Player", allen voran die USA, unsere Umwelt nach wie vor, als gäbe es kein Morgen. Allein das Pentagon, die Machtzentrale der USA, verbraucht jedes Jahr mehr Öl als das ganze Land Schweden!

Schon immer gab es auf der Erde Klimawandel, unsere Erde bewegt sich gerade zurück aus einer "Eiszeit", und nun kommen tatsächlich "Psychopaten" an, denen jedes Mittel recht ist, um noch reicher und reicher zu werden, denen Menschenleben völlig egal sind, und erzählen uns, wenn sie nur noch mehr von unserem Geld, unserer Freiheit, unserem eigenen Willen, ... an sie, die Superreichen, abgeben, dann können "wir" die Welt retten.

Jupp, einfach mal "die Welt retten" ... übrigens, schönes Lied von Tim Bendzko, und ... bis vor ein paar Jahren war ich auch so blöd, dass mit uns und unserer Verantwortung für den Klimawandel zu glauben.

Gedanken zur Wirtschafts- "Elite"

Was macht ein Kleinunternehmer, wenn er ein erfolgreiches Jahr mit seiner Firma hinter sich hat? Er zahlt sich vom Gewinn der Firma einen Bonus aus. Das hat er sich auch verdient.
Was macht der gleiche Kleinunternehmer, wenn es im darauffolgenden Jahr nicht so gut läuft. Im Extremfall nimmt er sein Privatgeld und "schießt" es wieder in die Firma, denn sie soll ja nicht pleite gehen.
Was machen die Chefs des Volkswagen-Konzerns, wenn sie ein erfolgreiches Jahr für VW vorzeigen können? Sie zahlen sich vom Gewinn der Firma einen großen Bonus aus. Laut ihrem Vertrag haben sie sich das auch verdient.
ABER, WAS MACHEN DIE CHEFS VON VW, WENN ES IM DARAUFFOLGENDEN JAHR MISERABEL LÄUFT?
Sie zahlen sich ihre horrend hohen Boni trotzdem aus und denken gar nicht daran, auch nur einen Cent "zurückzugeben".

Meine Frau sagt dazu immer: "Wieso? Läuft doch!"

Mehr Infos